Wichernschule logo
Staatlich anerkannte Schule mit den Förderschwerpunkten geistige, körperliche und motorische Entwicklung und Lernen der Nieder-Ramstädter Diakonie
 

Die Wichernschule der Nieder-Ramstädter Diakonie

  • ist eine Schule für schulpflichtige Bewohner des Kinder- und Jugendbereiches der Nieder-Ramstädter Diakonie. Sie nimmt externe Schüler und Schülerinnen aus dem Landkreis Darmstadt-Dieburg mit sonderpädagogischen Förderbedarf auf.
  • ist eine staatlich anerkannte Schule in freier Trägerschaft mit den Förderschwerpunkten geistige Entwicklung, körperliche und motorische Entwicklung und Lernen.
  • ist eine Halbtagsschule mit verlässlichen Öffnungszeiten ohne Unterrichtsausfall und kooperiert mit dem Familienunterstützenden Dienst der Nieder-Ramstädter Diakonie.
  • bietet Fachberatung für Neurologie, Logopädie, Physiotherapie, unterstützte Kommunikation, Pflege, therapeutisches Reiten und Schwimmen an.
  • ist ein Beratungszentrum der Nieder-Ramstädter Diakonie bezüglich Schule, Wohnen und Arbeiten.
  • vermittelt Praktika und Arbeitsplätze nach Beendigung der Schulzeit in der Werkstatt für behinderte Menschen und in der Tagesförderstätte.
  • bietet Neigungsunterricht, Arbeitsgemeinschaften und eine „Outdoor-Klasse“ für Schüler/innen mit herausforderndem Verhalten.

Die Wichernschule bietet einen Lernort an dem junge Menschen ihre Stärken und Schwächen zeigen dürfen, einen Platz, an dem sie individuelle Angebote erhalten, um sich zu entwickeln.

Das christliche Profil der Wichernschule wird geprägt vom behutsamen Umgang miteinander, der Zuwendung zu den Schülerinnen und Schülern und der gegenseitigen Toleranz und Offenheit. Der Religionsunterricht gehört ebenso zum Schulalltag wie Konfirmanden- und Kommunionsunterricht, Gottesdienste und Feiern zu wichtigen Festen im Jahr.